Lieferantenmanagement „erfahren – erleben – entwickeln“

Kein Zweifel, dass Lieferantenmanagement aktuell eines der vorrangigen Themen in der Beschaffungswelt ist. Gründe sind schnell genannt von steigenden Versorgungsrisiken über volatilere Märkte bis hin zum Innovations- und Digitalisierungsdruck oder auch einfach angestoßen durch die Novelle der ISO 9001/2015.

Der Bedarf sich zum Thema auf Seminaren schlau(er) zu machen ist grundsätzlich aus 2 Richtungen motiviert. Entweder geht es um den ganzheitlichen Überblick aller Facetten am Anfang eines Projektes oder die Erkenntnis, dass das was man zum Thema hat, zwar der auditrelevanten Dokumentation gereicht aber ganz sicher nicht um Lieferanten zu managen.

Und so ist die Umsetzung, wie so oft die Herausforderung. Eine Kerndisziplin der Umsetzungskompetenz sind zielgerichtete Teilziele. Diese Erkenntnis setzen die Ideengeber des 3E Blended Learning Konzeptes konsequent um und bieten Ihren Teilnehmern das Thema „Lieferantenmanagement“ in den 3 Kernbereichen und 2 zusätzlichen Themenblöcken an.

Kernbereiche:

  • Lieferantenauswahl,

  • Lieferantenbewertung,

  • Lieferantenentwicklung

 

Zusatzbereiche:

  • Lieferantensegmentierung,

  • Lieferantentage

 

Im Mittelpunkt der Lieferantenauswahl stehen dabei Fragen zur Lieferantenselbstauskunft, Lieferantenregistrierung und -präqualifizierung. Immer geht es um die zielgerichtete Umsetzung und damit die klare Erkenntnis eines Mehrwertes im Sinne der angestrebten Lieferantenmanagementziele.

So auch bei Teil 2 zur Lieferantenbewertung, die in vielen Unternehmen immer noch bei Reklamationsquoten und Liefertreue endet. Ganzheitliche Bewertungen entstehen im 3E Seminar und schaffen die Basis für Teil 3 die Lieferantenentwicklung. Letztere sichert im Kern das „Managen“ der Lieferanten und hier werden Tipps zur Gesprächsführung, Zielsysteme für Lieferanten oder generelle Handlungsoptionen je nach Motivation und Leistungsklassen abgeleitet.

Wer an der Stelle weiteres Handwerkszeug braucht, der kann sich über Lieferantentage informieren. Hier geht es um den Nutzen, die Planung und die Kommunikation. Dieses Seminar liegt den Veranstaltern sehr am Herzen, da es die Schnittstellenkompetenz des Einkaufs eindrucksvoll darstellt und in Sachen Einkaufmarketing in keiner Unternehmung fehlen sollte. Für die Strategen wird dann noch das Thema Lieferantensegmentierung bereitgehalten, welches aufzeigen soll, wie strukturierte Analysen des Lieferantenpools Handlungsempfehlungen stützen. Ein Muss für alle, die Ihre Lieferantenstrategie mit einfachen Mitteln visualisieren und kommunizieren möchten.

Alle Seminare folgen dem 3E-Konzept „erfahren – erleben – entwickeln“ und verbindet handlungsorientiertes Lernen von höchst relevanten Einkaufsthemen mit einem zeitgemäßen, flexiblen und modularen Rahmen. Das 3E-Blended-Learning-Seminar besteht aus je 2 bis 3-stündigen interaktiven Online-Einheiten und einer begleiteten Praxisarbeit welche unmittelbar den Lerntransfer in die reale Welt sicherstellt.

Nach dem Motto „Nichts tun, ist keine Option“ können alle Teile modular angegangen werden und führen unmittelbar zu Umsetzungserfolgen. Die Kernbereiche werden 2-mal pro Jahr angeboten und können für Inhouse-Bedarfe individuell angefragt werden. 

Original.jpg
5 online Seminare Lieferantenmanagement.jpg

Die Vorteile des neuen Lernens im Einkauf liegen auf der Hand:

 

 

Zeitersparnis

Weil die Seminare im Wesentlichen online stattfinden und die sich beiden Online-Einheiten jeweils über max. 2 - 3 Stunden erstrecken, bleibt genug Zeit zur Erledigung von anderen wichtigen Aufgaben im Unternehmen. Aufwändige Zeiten für die An- und Abreise zum Veranstaltungsort entfallen. Zeit, die für strategische oder operative Arbeiten zur Verfügung steht.

Kostenersparnis

Die Reisekosten entfallen gänzlich und ein „3E Blended Learning“ Seminar ist aus Gesamtkostensicht preislich attraktiver als konventionelle Tages- oder In-Houseseminare.

Praxisbezug

Durch die zusätzliche Komponente „Einheit 2 -  Praxisprojekt mit Coaching“  werden reale Themen bearbeitet.

Kompaktheit

Kurze Online-Sequenzen, um die Aufmerksamkeit aufrecht zu halten!  Kompakte, auf das Wesentliche konzentrierte Inhalte erhöhen die Relevanz!